Montag, 28. November 2011

Eine Herausforderung ...

... war dieses Knickwindlicht bei meinem Weihnachtsworkshop. Manch einer ist daran verzweifelt - nein, so schlimm war es auch nicht. Aber es gab schon ein paar schiefe Exemplare. :-)
Von vielen habe ich eine Rückmeldung bekommen, allein und in Ruhe war es dann noch nicht so schwer - man muss den Dreh erstmal raus haben. Sag ich doch, ist ganz einfach - auch wenn ich erkläre.
Ich musste währenddessen wieder an das Teebeutelbuch denken, kleiner Insider. :-))))

Eine kleine Zeichnung habe ich Euch mal hinzugefügt. Damit habe ich das Windlicht hergestellt. Ganz wichtig; ALLE LINIEN MÜSSEN GUT VORGEFALZT UND GEKNICKT WERDEN - BEVOR IHR KLEBT!
Die geraden Linien habe ich mit der Papierscheidmaschine gemacht, die Kreuze in den Rechtecken mit Schere und Lineal.
Zuerst klebe ich die Seiten, dann den Boden und wenn Ihr nun wirklich gut vorgearbeitet habt, kommen die Falzlinen in der Mitte von allein heraus wenn Ihr die Seiten eindrückt.
Oh, ich hoffe ihr versteht mich!?
Probiert es einfach aus, es ist wirklich nicht so schwer. Vielleicht nehmt Ihr fürs erste Mal nicht gerade Euer Lieblingspapier. Ich hatte zumindest ein paar Fehlversuche, beim dritten Mal wars perfekt.
Mir diente ein fertiges Exemplar von Sabine als Vorlage, die das Windlicht bei einem Teamtreffen vorgestellt hat - natürlich habe ich gar nicht erst hingehört, da eh zu kompliziert für mich. Nur auf besonderen Wunsch habe ich es als Workshopprojekt gewählt.


Die Bilder anklicken, dann könnt Ihr auch was erkennen.

Wie gesagt, damit habe ich es hergestellt. Es gibt auch eine Variante bei der Ihr nur das Papier, immer wieder falten müsst - irgendwie. Unter diesem Link gibt es eine Anleitung. Danke noch mal für den Hinweis, Doro.
Ich selber habe es nicht so mit diesen Faltgeschichten, bei unseren Teamtreffen bin ich diesbezüglich ein hoffnungsloser Fall.


Noch kurz zu der Prägegeschichte vom letzten Eintrag. Ich habe ja geschrieben, dass ich den Dreh noch nicht so ganz raus habe. Wenn es so weit ist, zeige ich es Euch gern hier.
Allerdings habe ich beim Üben eine kleine Videoanleitung gefunden.

Viel Spaß bei den Herausforderungen des Lebens! ;-)

Kommentare:

Ute hat gesagt…

WOW, Daniela, ich bin stolz auf dich!!!
Trotz dem vielen hin und her knicken hast du es geschafft....
Freue mich auf Samstag und auf neue Herausforderungen....
Liebe Grüße Ute

Silvia hat gesagt…

es ist dir wunderbar gelungen
echt toll
lg Silvia

Kitty hat gesagt…

Toll sieht das aus, liebe Daniela!
Mal sehen, ob ich da hinter komme wie das geknickt wird, ich schaue ja lieber zu!
Das Teebeutelbuch läßt dich aber auch nicht in Ruhe *grööhl* und es war soooo schön... und lustig! Sollen wir den Workshop nicht einmal wiederholen?

Grinsegrüße
Kitty