Montag, 16. Juli 2012

Das Medallion mal anders

Das Medallion ist ja immer wieder ein schöner Klassiker. Hier habe ich ihn mal in kleine Quadrate geschnitten. Der Fokus lag allerdings auf der Technik des Stempelabdrucks. Mir fällt gerade nicht der Name ein. Ihr braucht dafür das VersaMark Stempelkissen und die Stampin' Pastels. Das mit VersaMark gestempelte Motiv wird mit den Pastels, am besten mit einem Schwämmchen, betupft.
So erhaltet Ihr ein schönes softes Stempelmotiv.
Da der Fokus bei meiner Karte auf das Motiv liegen sollte ist sie ganz schlicht gehalten. Toll für diese Karten ist das strukturierte Papier in den Neutralfarben - in solches Set ist ein toller Grundstock in der Stempelausstattung.
Wenn Euch diese Technik gefällt fragt doch Eure Demonstratorin mal danach, sie zeigt Euch sicher gern diese Technik. ;-)



Kommt gut in die neue Woche. :-)

Kommentare:

Kirsten hat gesagt…

Wuuuuuuunderschön!!!
Am liebsten würde ich mich gleich an den Werktisch setzen und das mal ausprobieren ,aber der liebe Haushalt ist ja auch noch da.... Aber ganz bald muss ich das mal nachmachen!!!
Vielen Dank fürs Zeigen!
LG Kirsten

SilviA hat gesagt…

wow das ist eine tolle Technik und wunderschöne Karte

ganz liebe grüße SilviA

Moni hat gesagt…

Sehr schön ist die Karte mit der speziellen Technik geworden, wirkt gut in diesen pudrigen Pastellfarben!
Grüsse, Moni

Heike hat gesagt…

Das sieht super aus - danke fürs Teilen!!!!!!
LG, Heike

Heidi´s Bastelzauber hat gesagt…

Hallo Daniela,ja das ist eine tolle Technik und die Karte ist himmlich schön.
Da ich leider die Stampin Pastels noch nicht besitze habe ich diese Blind Technik mit einem schwämmchen und der normalen Stempelfarbe gemacht,geht auch gut.
Aber dieser pudrige Effekt bei Dir ist klasse.Danke für den Tip

EllisBastelkiste.de hat gesagt…

Die Karte ist wundervoll, die Technik sieht so toll aus!

Liebe Grüße
Elli