Montag, 13. August 2012

Das Bleichen

Heute möchte ich Euch gern das Bleichen mit Chlor vorstellen. Ich mag diese Technik sehr gerne, sie hat immer etwas "Retro oder Vintage - mäßiges".
Ihr braucht dafür nur einen handelsüblichen Chlorreiniger, einen Teller und etwas Küchenpapier. Keine Sorge Eure Stempel werden dadurch nicht angegriffen! Im Gegenteil oft werden sie schön sauber. ;-)

Der Teller und das Küchenpapier wird dadurch das Ihr es mit dem Chlor tränkt zum Stempelkissen. Ihr könnt wie gewohnt stempeln. Probiert es auf den verschieden Papierfarben aus. Auch um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie feucht der Stempel sein muss - zu feucht, dann verschmiert das Motiv und zu trocken, dann kommt das Motiv nicht richtig raus.
Wichtig - das Papier richtig trocknen lassen, mit Eurer Kleidung aufpassen und für genügend Frischluft sorgen!
Besonders schön finde ich das Bleichen auf den Farben Senfgelb, Olivgrün, Espresso und Savanne.


Nun habe ich noch zwei Beispiele für Euch.
Einmal sommerlich in Savane, Elfenbein und Türkis. Hier habe ich meinen diesjährigen Schmetterling verwendet. Kombiniert habe ich ihn mit Stempeln aus dem Set "French Foliage".






Diese Karte ist schon etwas herbstlich, mit aktuellen Trendfarben für den Herbst - Espresso, Senfgelb, Terrakotta und Pazifikblau. Das Blümchen stammt aus dem Set "Für Alles".




Morgen zeige ich Euch noch einmal ein paar Bespiele mit dieser Technik und wünsche Euch aber schon mal viel Spaß beim Ausprobieren dieser Technik.

So, das war es für heute - im vorherigen Post habe ich Euch ja schon eine wichtige Infos bekanntgegeben.

Noch ein kurzer Nachtrag. Ich verwende Chlorreiniger von "DanKlorix" - habe ich allerdings schon vor Jahren in der Drogerie gekauft.


Kommentare:

SilviA hat gesagt…

wow, danke fürs zeigen eine tolle Technik
die muss ich ausprobieren
sonnige Grüße SilviA

Jenny hat gesagt…

Hallo Daniela,

die Technik kannte ich noch nicht; vielen Dank für's zeigen! Das sieht wirklich ganz toll aus, wow!

Schöne Grüße,
Jenny

Anonym hat gesagt…

Hallo Daniela!
Das ist aber eine schöne Karte. Und danke für die genaue Erklärung. Diese Technik kannte ich nicht. Ich konnte deinen Blog auch ohne Probleme öffnen :)!! Ganz liebe Grüße monika

Conny hat gesagt…

Hi Daniela,

vielen lieben Dank für diesen tollen Tipp.... Ich hab´s natürlich gleich ausprobiert.. und was ich vom Ergebnis her bisher sehe ... TOLL...
Deine Karten sind der beste Beweiß für ein superklasse Ergebnis :-)
Wunderschön
LG Conny

Franzi hat gesagt…

Das sieht ja richtig toll aus, dann werde ich wohl mein Chlor auch mal zweckentfremden müssen. :-)

Lg

Anja hat gesagt…

Die Technik wollte ich schon immer mal probieren. Ich hatte nicht erwartet, dass das mit handelsüblicher Bleiche geht. Dank dir bin ich jetzt schlauer!
LG Anja

Moni hat gesagt…

tolle Technik, muss ich unbedingt mal ausprobieren!
LG Moni

KarinNettchen hat gesagt…

Deine Idee gefällt mir sehr gut. Das muss ich ausprobieren.
L.G.KarinNettchen

Ute hat gesagt…

Das ist ja klasse. Aber ich lass das lieber. Bei mir ist garantiert T-Shirt, Hose und Teppich anschließend versaut.....
LG Ute

gaby hat gesagt…

Liebe Daniela,
vielen Dank für deinen Tipp, den ich noch nicht kannte und sicher auch mal austesten werde. Danke hast du auch gleich mitgeteilt, dass die Stempel nicht angegriffen werden, denn das wäre gleich meine nächste Frage gewesen.

Liebe Grüsse
gaby

Janina hat gesagt…

Vielen Lieben Dank für das Vorstellen der Technik, diese werde ich sicher mal ausprobieren. Der Effect auf den Karten gefällt mir richtig gut.
♥liche Grüße Janina

yvonne hat gesagt…

Super, danke für diese tolle Idee. Ich hatte das vor Jahren schonmal irgendwo gesehen, aber mich nie wirklich drangetraut.

Was genau nimmst Du zum bleichen, 100%igen Chlor?

LG Yvonne.

Seid kreativ mit Tanj hat gesagt…

Danke für die tolle Idee mit der Technik... hatte ich bisher auch noch nix von gehört.
Greift das wirklich nicht die Stempel an???
LG Tanja

gaby hat gesagt…

Hallo Daniela,
heute habe ich deinen Tipp mit dem Bleichen versucht und es hat mich begeistert wie gut das geht.
ich denke da werde ich sicher noch mehr Werke so stempeln denn es hat Spass gemacht zuzuschauen wie die Stempelabdrücke immer heller wurden.
Vielen Dank nochmal für deinen tollen Tipp.
Liebe Grüsse gaby

Katja Seiffert hat gesagt…

Hallo Daniela,

die Technik ist ja grandios... werde ich bestimmt ausprobieren.. bin mal gespannt, wie die einzelnen Papiere reagieren werden.

Viele Grüße Katja

Katja Seiffert hat gesagt…

Hallo Daniela,

die Technik ist ja grandios... werde ich bestimmt ausprobieren.. bin mal gespannt, wie die einzelnen Papiere reagieren werden.

Viele Grüße Katja

eine halt hat gesagt…

Hallo Daniela,

super Technik, deine Karten sind immer wunderschön.
Ich würde auch gerne wissen, wie der Chlor genau heisst. Ich war einkaufen, habe aber im ganzen Drogeriemarkt keine Bleiche gefunden.
Ich hab nur so ein gelartiges Chlor daheim, das klebt ja bestimmt den ganzen Stempel zu.
Würde das nämlich auch sehr gerne mal ausprobieren.

danke und Gruß
Heike