Donnerstag, 10. Juli 2014

Nervennahrung

Nervennahrung kann jeder von Zeit zu Zeit gut gebrauchen. Bei mir müssten es allerdings gerade eher ein paar Geduldstropfen sein. Schade, dass es keine solchen Wundermittelchen gibt.
Schokolade ist aber je bekanntlich gut für die Seele und darum eine gute Nervennahrung - der neue Stempel aus dem Set 'Ach, du meine Grüße' ist einfach toll. Zum Glück habe ich mir bereits im Januar die passenden Framelits gekauft. Perfekt für meine Schokoladenbox, für die ich den sandfarbenen Karton und das Designerpapier 'Parkallee' verwendet habe.




Ich habe mal ein Bild gemacht, wie ich immer meine Boxen berechne. Zunächst messe ich den Inhalt aus, in diesem Fall benötige ich eine Fläche von 7x7cm und eine Höhe von ebenfalls 7cm.
Rechts auf dem Bild seht Ihr meine Masse dazu. In der Mitte die 7 cm für die Grundfläche und rundherum 7cm für den Rand oder die Höhe. Mein Papier schneide ich also auf eine Größe von 21 x 21cm zurecht und falze von jeder Seite bei 7cm.
Meine Deckel mache ich immer 2mm größer als die Box. Also ist meine Grundfläche 7,2 x 7,2cm, plus den Rand nach unten - in diesem Fall 2cm. Mein Papier hat eine Größe von 11,2 x 11,2cm, für den Rand wieder bei jeder Seite bei 2cm falzen.
Versteht Ihr meine Logik? So ist es ganz leicht Schachteln in jeder Größe herzustellen.


Einen schönen Abend, liebe Grüße. :-)

Kommentare:

Tanja hat gesagt…

Also ich fand das ganz klar und einleuchtend erklärt!!! ist dieser Karton nicht einfach klasse für solche Schachteln oder auch Einbände von Minialben??
Grüsse

Claudia hat gesagt…

Vielen Dank... es ist soooo einfach.... und bis jetzt zerbreche ist mir jedes Mal den Kopf. ;-)

viele liebe Grüße aus München.

Carola aus dem Stempelnest hat gesagt…

Hihi, genauso rechne ich auch immer ;-) - geht ganz einfach und schnell. Und wenn dsnn so schicke Boxen herauskommen klasse!
LG Carola

Ruth G. hat gesagt…

Das hast Du sehr gut und einfach erklärt. Danke dafür...
Liebe Grüße Ruth