Montag, 17. Oktober 2016

Weihnachtsstern

Ein Projekt vom letzten Stempeltreffen möchte ich Euch heute zeigen. Vielleicht ist diese Karte noch eine Anregung für Eure Weihnachtsaustellungen. Es handelt sich wieder um eine Teelichtkarte. Der Empfänger hat an dieser Karte länger seine Freude.

Der hübsche Stern aus der Produktreihe 'Weihnachtsstern' ist perfekt für ein Windlicht. Einzig mit der Größe musste ich schauen, darum ist es ein dreieckiges Licht geworden. Den A4 Bogen schneide ich bei solchen dreifach gefalteten Karten auf 14,8x29,7cm zurecht. Für die Falz setzte ich bei 10 und 20cm an.


Für den Gruß bereite ich ein Einlegepapier vor, dieses kann später vom Empfänger entfernt werden.


Mit den Bändern kann die Karte zum Windlicht verknotet werden. Ein zweites Loch habe ich vorbereitet, dort muss dann nur noch ein Band durchgezogen werden.


Liebe Grüße :-)

Kommentare:

papier ZART hat gesagt…

Prima Idee, liebe Daniela!
Eine Karte die auch noch eine weitere Verwendung hat, ich bin begeistert.
Das wird auf jeden Fall mal ausprobiert ;-)
Ganz liebe Grüße, Diana

Kerstin Tschirner hat gesagt…

Hallo Daniela,

ohhh die Karte gefällt mir sehr gut. Sie sieht so schön edel aus, genau richtig zur Weihnachtszeit :)

LG Kerstin

Eva hat gesagt…

Eine geniale Idee, die möchte ich gern mopsen???
Herzlichen Dank für die Inspiration und liebe Grüße schickt Dir Eva!

Birgit Endres hat gesagt…

Liebe Daniela,
vielen Dank für diese tolle Idee! Ich habe kurzerhand mein Windlicht aus meiner Adventsbox geschmissen und dafür Dein Teelichtkarten-Modell hineingepackt. Da ich immer große Kartonbögen vorrätig habe, wurde es bei mir eine quadratische Version. Deinen Blog habe ich selbstverständlich verlinkt!
Herzliche Grüße
Birgit